STEUERfrei - November 2006


Die Zinsen steigen – auch beim Finanzamt

Mit der EU-weiten Erhöhung der Zinssätze wurde auch der für die Berechnung der Zinsen von Steuernschulden maßgebliche Zinssatz von zuletzt 1,97% auf 2,67% erhöht.
Damit zahlt man derzeit bei Stundung oder Ratenzahlung von Steuerschulden 7,17% Zinsen, bei ausgesetzten Steuerschulden (etwa durch Berufungen) 4,67% Zinsen.. Bei Steuerdifferenzen aus der Veranlagung von Einkommen- oder Körperschaftsteuer erhält oder bezahlt man, 467% Zinsen.
Die geänderten Zinssätze sind mit 11. Oktober 2006 in Kraft getreten.

(Marina Polly) 11/06