STEUERfrei - Jänner 2001

Änderung des Werbeabgabegesetzes 2000

Über das neue Werbeabgabengesetz informierten wir Sie in unserer Ausgabe April - Juni 2000. Das Budgetbegleitgesetz 2001 bringt positive Änderungen!

Aus Gründen der Verwaltungsvereinfachung werden die Bagatellgrenzen rückwirkend ab dem 1. Juni 2000 angehoben:

Steuerbeträge die monatlich unter 50,-- EUR liegen, sind nicht zu entrichten.

Die Verpflichtung zu Einreichung einer Jahresabgabenerklärung entfällt, wenn die Summe der abgabepflichtigen Entgelte im Veranlagungszeitraum 10.000,-- EUR nicht erreicht.

Ist die auf den gesamten Veranlagungszeitraum entfallende Werbeabgabe geringer als 500,-- EUR unterbleibt die Feststellung, es ist auch keine Jahreserklärung einzureichen. Eine Rückerstattung von eventuell bezahlter Werbeabgabe erfolgt jedoch nicht!

Die Bagatellgrenzen beziehen sich sowohl auf ganze Kalender- bzw. Wirtschaftsjahre als auch auf Rumpfwirtschaftsjahre, sodass die Bagatellgrenzen auch im Rumpfjahr Juni bis Dezember 2000 heranzuziehen sind.

Gilt die Werbeabgabe auch für Werbeleistungen im Internet?

Laut Bundesministerium für Finanzen ist die Erbringung von Werbeleistung im Internet als auch im Intranet für alle Betreiber von Web-Seiten als auch für Web-TV und Web-Radio nicht werbeabgabenpflichtig.

(Gisela Baumgartner) 01-03/01