STEUERfrei - Juni 2004

Hätten Sie zufällig Ihre UID-Nummer dabei?

siehe auch: EU-Beitritt Kroatien (06/2013)

Die Umsatzsteueridentifikationsnummer dient der besonderen Identifikation gegenüber anderen Unternehmen im geschäftlichen Verkehr. Ihre Verwendung ermöglicht den umsatzsteuerfreien Einkauf für Unternehmen innerhalb der EU.


Jede UID-Nummer besteht aus einem 2-stelligen Länderkennzeichen sowie 8 - 12 weiteren Stellen. Bei Inlandsumsätzen ist die UID-Nummer grundsätzlich Bestandteil einer ordnungsgemäßen Rechnung.. Unternehmer, die keine UID-Nummer haben, können jederzeit einen schriftlichen Antrag auf Zuteilung einer solchen Nummer beim zuständigen Finanzamt stellen.

Um umsatzsteuerfrei liefern zu können muss der Verkäufer die Richtigkeit der UID-Nummer des EU-Geschäftspartners beim UID-Büro des Bundesministeriums für Finanzen telefonisch oder schriftlich abfragen (UID-Abfrage).

TIPP: Im Zuge der EU-Erweiterung ist es möglich, dass nicht alle neuen Mitgliedstaaten die rechtzeitige Übermittlung der UID-Nummern an die dort registrierten Unternehmer schaffen. Daher sollte die Rechnung mit Umsatzsteuer ausgestellt werden, denn der inländische Verkäufer kann die Rechnung berichtigen und die Umsatzsteuer zurückzahlen, sobald der ausländische Geschäftspartner die UID-Nummer nachbringt.

EU-Staat
Länder-kennzeichen
Weitere Stellen
Estland
EE
9
Lettland
LV
11
Litauen
LT
9-12
Malta
MT
8
Polen
PL
10
Slowakei
SK
9-10
Slowenien
SI
8
Tschechische Republik
CZ
8-10
Ungarn
HU
8
Zypern
CY
9

(Renate Schneider) 06/04