STEUERfrei - September 2015


STEUERreform

Die neuen Tarife ab 2016

 

Die steuerliche Entlastung der Arbeitnehmer war das vorrangige Ziel der Reform. Dies ist nun auch geschehen und sieht mit den begleitenden Maßnahmen so aus:

 

Die neuen Steuersätze ab 2016 gelten für alle Einkommensbezieher: Selbstständige, Angestellte, Pensionisten, Landwirte, Vermieter, usw.

 

 

NEU

 

 

ALT

 

über

bis

Steuersatz

über

bis

Steuersatz

0 €

11.000 €

0%

0 €

11.000 €

0%

11.000 €

18.000 €

25%

11.000 €

25.000 €

36,5%

18.000 €

31.000 €

35%

25.000 €

60.000 €

43,21%

31.000 €

60.000 €

42%

60.000 €

 

50%

60.000 €

90.000 €

48%

 

 

 

90.000 €

 

50%

 

 

 

 

·        Für Spitzenverdiener wurde für Einkommen über 1 Million € - befristet bis 2020, also für die kommenden 5 Jahre - ein Steuersatz von 55% eingeführt.

·        Davon abgesehen, wurde in allen Steuerklassen eine Reduzierung des Steuersatzes vorgenommen.

·        Für die Kleinverdiener bis 11.000 € Jahreseinkommen wurde die Negativsteuer, eine Rückerstattung bei der Arbeitnehmerveranlagung, angehoben.

·        Die allgemeinen Absetzbeträge für Arbeitnehmer wurden von bisher 355 € auf 400 € erhöht.

 

Negativsteuer ab 2015 bzw. 2016

 

Bisher konnte der Alleinverdiener- und der Alleinerzieherabsetzbetrag (ab 494 €, je nach Anzahl der Kinder) sowie 10% der Sozialversicherungsbeiträge (max. 110 €) rückerstattet werden, wenn das Einkommen so gering war, dass man keine Steuer bezahlte.

Ab 2015 wird die Rückerstattung der Sozialversicherungsbeiträge auf 20% (max. 220 €) angehoben, ab 2016 auf 50% (max. 400 €, bei Pendlern auf max. 500 €) angehoben. Die Rückerstattung des Alleinverdiener- und es Alleinerzieherabsetzbetrages bleibt unverändert.

 

Entlastungsrechner

 

Das Finanzministerium bietet auf seiner Homepage eine Möglichkeit, die zu erwartende Steuerentlastung berechnen zu lassen:

www.bmf.gv.at – Berechnungsprogramme – Entlastungsrechner.

 

Kinderfreibetrag

 

Ab dem Jahr 2016 steht den Eltern ein höherer Kinderfreibetrag zu: 440 € je Kind (statt bisher 220 €), wenn nur ein Elternteil ihn geltend macht, und 300 € je Kind (statt bisher 132 €), wenn ihn zwei Elternteile geltend machen.

 

STEUERfrei für Arbeitnehmer

 

Bestimmte „Vorteile“ aus dem Dienstverhältnis werden nun zu den steuerfreien hinzugefügt:

·        Impfungen

·        Gesundheitsförderung und präventive Maßnahmen

·        Sachgeschenke bis 186 € bei Dienst- oder Firmenjubiläum (zusätzlich zu den jährlichen Sachgeschenken bei Firmenfeiern)

·        Zuwendungen zu Begräbnissen des Dienstnehmers, dessen (Ehe-)Partners oder dessen Kinder, soweit sie noch Familienbeihilfe beziehen.

 

Dafür pflichtig für Arbeitnehmer

 

Im Gegenzug wurden folgende Steuer- und Sozialversicherungsbefreiungen gestrichen:

·        Jubiläumsgelder (bisher sv-frei)

·        Haustrunk im Brauerei-Gewerbe, also Freibier! (bisher sv- und lst-frei)

 

(Marina Polly) 09/15

siehe auch: Steuerbegünstigungen für Kinder (Mar 2010), Ausblick auf die Steuerreform 2016 (Mar 2015),
Arbeitnehmerveranlagung: Alleinerzieherabsetzbetrag (Sept 2012), der neue/alte Steuertarif ab 2005
(Okt 2004),
Basics zur ANV (Nov 2009)