STEUERfrei - Jänner 2001

Ruhestand

Für die "normale Alterspension", das gilt für Frauen ab 60 und Männer ab 65 Jahren wurde die Teilpension abgeschafft. Für "Frühpensionisten" bleibt alles beim Alten.

Pensionisten, die eine Erwerbstätigkeit ausübten, erhielten eine verminderte Teilpension ausbezahlt. Wenn diese Tätigkeit beendet wurde, erfolgte eine Neuberechnung der Pensionshöhe. Neu ist, dass seit 1. Oktober 2000 Teilpensionen (d.i. 85 - 100% der Alterspension) auf Vollpensionen umgestellt wurden, aber der Nebenerwerb sich nicht mehr positiv auf die endgültige Pensionshöhe auswirkt. Für die Nebentätigkeit müssen nun auch Sozialversicherungsbeiträge bezahlt werden.

Keine Änderungen ergeben sich bei vorzeitigen Alterspensionen. Frühpensionen fallen weiterhin zur Gänze weg, wenn während des Bezuges eine versicherungspflichtige Erwerbstätigkeit (über der Geringfügigkeitsgrenze) ausgeübt wird.

Siehe: Pensionsreform 2003

(Marina Polly) 01-03/01