STEUERfrei - Juni 2003

Pauschaler Dienstgeberbeitrag für geringfügig Beschäftigte

Neuregelung ab 1.6.2003
Ab 1.4.2003 fällt für geringfügig Beschäftigte infolge der Aufhebung durch den Verfassungsgerichtshof kein pauschalierter Dienstgeberbeitrag in Höhe von 17,8 % an, da die Bestimmung des § 53a ASVG durch das sogenannte Dienstgeberabgabegesetz (DAG) ersetzt wird, dass aber erst mit 1.6.2003 in Kraft tritt. Für die Monate April und Mai 2003 fällt daher nur der Beitrag der Unfallversicherung in Höhe von 1,4 % an.

Das neue Dienstgeberabgabegesetz (DAG) sieht vor, dass der pauschalierte Dienstgeberbeitrag für geringfügig Beschäftigte ab 1.6.2003 in Höhe von 16,4 % zu entrichten ist, sofern laut der Bestimmung des § 53a ASVG die Summe der monatlichen Beitragszahlungen aller geringfügig Beschäftigten das 1½ - fache der Geringfügigkeitsgrenze (d.i. 464,07 für 2003) übersteigt.

Siehe auch: Dienstleistungsscheck (12/05); Dienstgeberbeitragspflicht entschärft!

(Renate Schneider) 06/03