STEUERfrei - Juni 2005

Entgeltfortzahlung durch Krankenstand

Seit 1.1.2005 besteht die Möglichkeit, dass Unternehmen mit weniger als 51 Arbeitnehmern bei „normalen“ Krankenständen ihrer Arbeitnehmer eine 50%ige Erstattung der Entgeltfortzahlung bei der AUVA beantragen können (Formular siehe www.auva.at – Rubrik Entgeltfortzahlung).
Der Zuschuss gebührt ab dem elften Tag der Entgeltfortzahlung bis höchstens sechs Wochen je Arbeitsjahr (Kalenderjahr), sofern die der Entgeltfortzahlung zugrunde liegende Arbeitsunfähigkeit länger als zehn aufeinander folgende Tage gedauert hat. Sonderzahlungen werden pauschal mit 8,34% des Entgeltes (ohne Sonderzahlungen) erstattet. Es besteht sowohl für Entgeltfortzahlung aufgrund von Krankheit bzw. aufgrund von Unfall jeweils ein eigenes Kontingent von 42 Tagen. Auch Krankenstände, die vor dem 1.1.2005 begonnen haben, sind ab dem 11.1.2005 erstattungsfähig.

TIPP: für Dienstgeber ist die genaue Erfassung von Krankenstandstagen Voraussetzung für eventuelle Erstattungen

(Nicole Polly) 06/05