STEUERfrei - Dezember 2003

Abfertigung Neu
- siehe auch in den Artikeln zur Abfertigung

Übertritt ins neue System:

Voraussetzung für den Übertritt in das neue System ist ein schriftliche Einzelvereinbarung zwischen dem Arbeitgeber und dem Arbeitnehmer, der Umstieg ist bis 2012 möglich. Im Fall eines Vollübertritts wäre es sinnvoll, einen Stichtag nach dem 31.12.2003 zu wählen, um so die Übertragungszahlungen nochmals als Betriebsausgabe absetzen zu können.

Abfertigungsrückstellung und Wertpapierdeckung - Auswahl a) oder b)

a) Weiterführen der Rückstellung in der Steuerbilanz

Der Unternehmer kann wie bisher Rückstellungen bilden. Das zulässige Höchstausmaß wird allerdings von bisher 50 % der fiktiven Ansprüche am Bilanzstichtag im Jahr 2003 auf 45% gemindert. Das Erfordernis der Wertpapierdeckung von derzeit 40 % wird 2004 auf 30% abgesenkt. (bis 2007 schrittweise auf 0%)

b) Steuerfreie Vollauflösung

N u r n o c h 2 0 0 3 kann der Unternehmer seine Rückstellung für Abfertigungen Alt steuerfrei auflösen und in der Steuerbilanz auf eine versteuerte Rücklage übertragen. In diesem Fall darf er jedoch in Zukunft k e i n e steuerwirksamen Rückstellungen für Abfertigungen Alt mehr bilden. Das Erfordernis der Wertpapierdeckung entfällt im Fall einer steuerfreien Vollauflösung 2003 bereits in diesem Jahr zur Gänze. Abfertigungszahlungen sind in diesem Fall voll (jedoch verteilt auf 5 Jahre) absetzbar.

(Susanne Kühlmayer) 12/03