STEUERfrei - Juni 2003

Dienstgeberbeitragspflicht entschärft!

DB nur bei inländischer Sozialversicherungspflicht
Das Bundesministerium für Soziale Sicherheit und Generationen vertritt in einem Erlass vom 27.1.2003 eine neue Ansicht zum Dienstgeberbeitrag (DB). Um den EU-Recht zu entsprechen, ist in Zukunft bei nach Österreich entsandten Dienstnehmern kein Dienstgeberbeitrag zum Familienlastenausgleichsfonds (FLAG) abzuführen, wenn der Dienstnehmer weiter in einem anderen EU/EWR-Staat oder in der Schweiz sozialversichert bleibt. Der Dienstgeberbeitrag fällt also nur dann an, wenn eine österreichische Sozialversicherungspflicht besteht und diese infolge der EG-Verordnung nicht aufgehoben ist.
Für die vergangenen Jahre kann ein Rückerstattungsantrag gemäß § 299 BAO eingereicht werden, um die entsprechende Freistellung vom Dienstgeberbeitrag zu erreichen.

Siehe auch: Basics: Familienbeihilfe (07/2011) Dienstleistungsscheck (12/2005); Pauschaler Dienstgeberbeitrag für geringfügig Beschäftigte

(Renate Schneider) 06/03