STEUERfrei – Dezember 2010


Das Budget 2011: Zuckerbrot und Peitsche

Seit 30.11.2010 liegen die geplanten Änderungen zur Budgetsanierung als Regierungsvorlage vor. Auch wenn wesentliche Änderungen auszuschließen sind, muss die endgültige Beschlussfassung im Parlament abgewartet werden.

+     Erhöhung der Pendlerpauschale:

Kleines Pendlerpauschale

 

 

0 bis 20 km:

EUR

0,00

20 bis 40 km:

EUR

696,00

40 bis 60 km:

EUR

1.356,00

über 60 km:

EUR

2.016,00

 

Großes Pendlerpauschale

 

 

0 bis 20 km:

EUR

372,00

20 bis 40 km:

EUR

1.476,00

40 bis 60 km:

EUR

2.568,00

über 60 km:

EUR

3.672,00


Weiters
wird der Pendlerzuschlag für Arbeitnehmer, deren Einkommen unter der Besteuerungsgrenze liegt, von derzeit 240 € auf 251 € angehoben.

+     Jobticket für Pendler: Damit ist es dem Arbeitgeber möglich, seinem Arbeitnehmer, wenn die Voraussetzungen für das Pendlerpauschale erfüllt sind, die Kosten für die Benützung öffentlicher Verkehrsmittel zum Arbeitsplatz lohnsteuerfrei zu ersetzen. Der Anspruch des Arbeitnehmers auf das Pendlerpauschale besteht dann nicht mehr.

+     Erhöhtes Kilometergeld: Unverändert mit 0,42 € pro km bleibt das Kilometergeld für Personen- und Kombinationskraftwagen. Für Motorfahrräder und Motorräder beträgt das Kilometergeld ab 1.1.2011 unabhängig vom Hubraum 0,24 € pro km. Dafür gebührt ab 2011 nur mehr für die dienstlich notwendige Mitbeförderung in einem Pkw oder Kombi ein Zuschlag von 0,05 € pro Person. Den geplanten Erhöhungen ist jedoch der Zuschlag für die Mitbeförderung auf Motorfahrrädern und Motorrädern sowie der Anspruch auf Kilometergeld für die Zurücklegung von Wegstrecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad zum Opfer gefallen.

+     Anhebung der Forschungsprämie: Die Forschungsprämie wird von 8 % auf 10 % erhöht und kann für alle Aufwendungen für eigenbetriebliche Forschung („Frascati-Forschung“) und für Auftragsforschung geltend gemacht werden. Dafür ist die Inanspruchnahme der bisherigen Forschungsfreibeträge letztmalig für das Kalenderjahr 2010 möglich.

+     Pensionistenabsetzbetrag: Wenn die jährlichen Pensionsbezüge höchstens 13.100 € betragen und das Einkommen des Ehepartners 2.200 € nicht übersteigt, steht ab 2011 ein erhöhter Pensionistenabsetzbetrag iHv 764 € (bisher: 400 €) zu.

+     Senkung der Kraftfahrzeugsteuer:

Für Fahrzeuge mit einem höchsten zulässigen Gesamtgewicht

ab 2011

bisher

bis zu 12 Tonnen:

1,55 € (mind. 15 €)

2,54 € (mind. 21,80 €)

von mehr als 12 bis zu 18 Tonnen:

1,70 €

2,72 €

von mehr als 18 Tonnen:

1,90 € (höchstens 80 €)

Anhänger höchstens 66 €

3,08 € (höchstens 123,40 €)

Anhänger höchstens 98,72 €

 

-      Flugticketabgabe: Die neue Flugticketabgabe wird für alle ab 1.1.2011 gekauften Tickets für Abflüge von einem österreichischen Flughafen ab 1.4.2011 verrechnet. Diese beträgt für Kurzstreckenflüge 8 € pro Ticket, für Mittelstreckenflüge 20 € und für Langstreckenflüge 35 €.

-      Erhöhung der Mineralölsteuer: Die Mineralölsteuer wird um 5 Cent (6 Cent inkl. USt) pro Liter Diesel und 4 Cent (4,8 Cent inkl. USt) pro Liter Benzin angehoben.

-      Erhöhung der Normverbrauchsabgabe (NoVA): Für Neuwagen muss bei einem Schadstoffausstoß über 180 bis 220 g/km ein CO2-Zuschlag zur NoVA von 50 € je g/km geleistet werden. Bei einem Schadstoffausstoß ab 220 g/km wird ein CO2-Zuschlag von 75 € je g/km eingehoben. Diese Erhöhung gilt für den Zeitraum von 1.3.2011 bis 31.12.2012.

-      Abschaffung der Energieabgabenvergütung für Dienstleistungsunternehmen ab 1.1.2011

-      Alleinverdiener ohne Kind: Ab 2011 steht Alleinverdienern ohne Kind der Alleinverdienerabsetzbetrag nicht mehr zu.

siehe auch: 1. Stabilitätsgesetz (03/2012),
2. Stabilitätsgesetz 2012 (03/2012), Steuerreform (04/2005)

(Renate Schneider) 12/10