STEUERfrei - Oktober 2008

Schlagzeilen aus dem Parlament

1.) „Hacklerregelung“ um 3 Jahre verlängert
Mit 55w/60m Lebensjahren bei 480w/540m Beitragsmonaten in Pension
Diese Bestimmungen über die vorzeitige Alterspension bei langer Versicherungsdauer gelten nun für weibliche Versicherte, die vor dem 1. Jänner 1959 (zuvor: 1. Jänner 1956) und für männliche Versicherte, die vor dem 1. Jänner 1954 (zuvor: 1. Jänner 1951) geboren sind.

Mit 55w/60m Lebensjahren, bei 120 Monaten Schwerarbeit, in den letzten 240 Monaten in Pension
Diese Begünstigung wurde verkürzt und gilt nun für weibliche Versicherte, die nach dem 31. Dezember 1958 (zuvor: nach dem 31. Dezember 1955) und vor dem 1. Jänner 1964, und für männliche Versicherte, die nach dem 31. Dezember 1953 (zuvor: nach dem 31. Dezember 1950) und vor dem 1. Jänner 1959 geboren sind.

Inkrafttreten: 1. August 2008

2.) Studiengebühren abgeschafft
Österreichische Studentinnen, weiters EU-Bürgerinnen oder Berechtigte aufgrund völkerrechtlicher Verträge (etwa Flüchtlinge) haben keinen Studienbeitrag zu entrichten, wenn sie die vorgesehene Studienzeit pro Studienabschnitt um nicht mehr als zwei Semester überschreiten.

Ausgenommen bei Studienzeitüberschreitung sind:
- Studentinnen für Semester, in denen sie nachweislich mehr als 2 Monate durch Krankheit oder Schwangerschaft am Studium gehindert waren oder
- sich überwiegend der Betreuung von Kinder bis zum 7. Geburtstag (oder Schuleintritt) gewidmet haben oder
- im Kalenderjahr vor dem Semesterbeginn durch Erwerbstätigkeit in Anspruch genommen waren, durch die sie ein Jahreseinkommen über der Geringfügigkeitsgrenze erzielt haben.

Inkrafttreten: 1. März 2009

3.) 13. Familienbeihilfe im Herbst
Der Gesamtbetrag der Familienbeihilfe wird für September verdoppelt.

Inkrafttreten: 1. September 2008

4.) Pflegegeld erhöht
Seit Einführung des Pflegegeldes im Jahr 1996 wurde das Pflegegeld bisher einmal, nämlich im Jahr 2005 erhöht – und nun:

Die neuen Pflegegeldsätze:

Stufe
NEU
zuletzt
Erhöhung seit 1996
1
154,20
148,30
6,1%
2
284,30
273,40
6,1%
3
442,90
421,80
7,1%
4
664,30
632,70
7,1%
5
902,30
859,30
7,1%
6
1.242,00
1.171,70
8,1%
7
1.655,80
1.562,10
8,1%

Inkrafttreten: 1. Jänner 2009

5.) Steuerliche Besserstellung der Überstundenzuschläge
Die seit 2008 geltende Steuerbefreiung für Diäten (Tagesgelder) (s. auch STEUERfrei Juli – September 2007) wurde nun auf Nächtigungsgelder (wenn über den allgemeinen Sätzen, aber kollektivvertraglich geregelt), ausgeweitet. Mit einem Abänderungsantrag im Parlament wurden die Überstundenzuschläge für zehn Überstunden pro Monat (bisher fünf) bis max. 86 € monatlich steuerfrei gestellt.

Inkrafttreten: 1. Jänner 2009

(Marina Polly) 10/08