STEUERfrei – Oktober 2010


Wieviel Steuer und Sozialversicherung zahlen wir?

siehe auch: SteuerBASICS Sozial-Versicherung für Selbständige (10/2012)

 

In eine grafische Darstellung gefasst, ist die Belastung der Einkünfte von Selbständigen durch Einkommensteuer und Sozialversicherung nicht nur gefühlt sondern tatsächlich begreiflich.

 

Interessant dabei ist bei genauerer Betrachtung die Benachteiligung kleinster Einkommen, sowie die Umverteilung zu Lasten der Sozialversicherung in den höheren Einkommensschichten.

 

Werden die Einkünfte von Selbständigen zwischen EUR 5.000 bis 6.300 mit bis zu 30,85% ausschließlich aus Sozialversicherungsbeiträgen belastet, so sinkt der Anteil an diesen Beiträgen bei einem Jahreseinkommen von EUR 57.400 (SV-Höchstbemessungsgrundlage) bis 100.000 von 23,90% auf 13,75%.

 

Die Einkommensteuer fängt diesen “Vorteil“ aber ab, denn ab einem Jahres-einkommen von EUR 48.300 liegt auf Grund dieser, die Gesamtbelastung bereits bei 45%, Tendenz gleichbleibend.

 

Ob die Belastung insgesamt zu hoch ist, wird aber wohl von der politischen Beurteilung abhängen, welche Aufgaben wir als Bürgerinnen durch Staat und Sozialversicherung erfüllt sehen wollen.


(Denis Polly, Andreas Schmidt) 10/10